10. Februar
12. Februar 2020

Beginn: 08:00 Uhr  |  End: 18:00 Uhr
Eintritt frei

Kolloquium: Träumen mit allen Sinnen. Sinnliche Wahrnehmung in ästhetischen Traumdarstellungen

Institut d'Études Françaises Villa Europa
10. Februar
12. Februar 2020

Beginn: 08:00 Uhr  |  End: 18:00 Uhr
Eintritt frei

Internationales Kolloquium des DFG-Graduiertenkolleges „Europäische Traumkulturen“

In ihren Memoiren schreibt die taubblinde Schriftstellerin Helen Keller 1903: »In my dreams I have sensations, odours, tastes, and ideas which I do not remember to have had in reality.« Der Traum lässt sich in der Tat nicht auf seine visuelle und sprachliche Dimension reduzieren, sondern schließt weitere Formen der Wahrnehmung und Erfahrung mit ein: Geträumt wird mit allen Sinnen, wie auch die neurowissenschaftliche Forschung belegt (Bulkeley 2009, Schredl 2008).

Das DFG-Graduiertenkolleg „Europäische Traumkulturen“ (GRK 2021) hat sich auf einer Konferenz im März 2018 bereits mit Träumen als Grenzerfahrungen an den Rändern des Lebens beschäftigt und geträumten Erfahrungen von Geburt und Tod in Literatur, Kunst, Musik und Film einen eigenen Band gewidmet (Bertola/Solte-Gresser 2019). An die hier diskutierten Fragestellungen knüpft die geplante Tagung an.

In Zusammenarbeit der Universität des Saarlandes

Mehr Informationen unter: https://www.hsozkult.de/event/id/termine-41280

Das könnte Sie auch interessieren

Montag 14 Okt 2019 - 13:15 bis Dienstag 17 Mär 2020 - 20:00
Dienstag 26 Mai 2020 - 17:00